Qigong in den Bergen

Mit mehr Energie in den Herbst

Posted on

Loslassen entspricht der Energie des Herbstes, der Jahreszeit des Metalls in der DAO Kultur.
Die Zeit, in der die Bäume ihre Blätter fallen lassen, die Früchte geerntet werden, sich das QI ins Innere zurückzuziehen beginnt.
Nach der Periode des Spätsommers, die dem Element Erde entspricht und in der die Früchte und das Getreide reifen, ist die Zeit des Herbstes, die Zeit der Ernte.
Wenn im Herbst alle Arbeit getan ist (das gilt auch in der Selbstkultivierung), dann kommt die Zeit der Ruhe und Entspannung.

Die Natur bereitet sich auf den Winter vor und der Mensch kehrt sich nach Innen. Damit ist gemeint, dass wir Menschen jetzt unsere Kraft, die wir in den Sommermonaten aufgenommen haben, verdauen und sammeln sollten für den Winter, wo das QI in der Natur schwächer wird.
„Wenn man die dem Herbst angemessene Lebensweise beachtet, dann lebt man im Einklang mit der Natur und dem eigenen Wesen. Die Früchte des Jahres können dann nicht nur geerntet sondern auch bewahrt und nutzbar gemacht werde.“ Platsch (Die 5 Wandlungsphasen)

Probleme die im Herbst auftreten können:
– Erkrankungen von Schulter und Rücken
– Bronchitis
– Lungenerkrankungen
– Hautprobleme
Zuviel Trauer schadet der Lunge. Mäßig scharfe Speisen fördern das Lungen- QI.

Der Mensch, der innerlich zur Ruhe gefunden hat, bewirkt durch sein SOSEIN Frieden in der äußeren Welt.
„Wenn Seele still
ganzer Mensch still
dann Weltfrieden.“ Haiku von Tetsuo Roshi Nagaya Kiichi